Walroder Bürgerliste und Bürgerliste Bomlitz arbeiten gut zusammen

Der Artikel in der WZ vom 10. März 2018 „Keine Fusion der Bürgerlisten“ bedarf einer kleinen Richtigstellung. Die Aussage von Martin Plesse, es gäbe keinerlei Kontakte mit der Bürgerliste Bomlitz, ist so in der WZ vom 10. März 2018  nicht korrekt wiedergegeben worden. Es gibt einen regen Austausch und Gespräche zwischen der WBL und der BLB. Lediglich zum Thema Fusion der Bürgerlisten werden keine Gespräche geführt, weil Konsens darin besteht, dass dies zurzeit keine wichtige Frage ist.  Schon vor der Gründung der BLB und später zur Kommunalwahl 2016 stand die WBL der BLB mit Rat und Tat zur Seite. Insbesondere bei den aktuellen Themen Fusion und Ansiedlungspolitik, wie Krankenhausneubau und auch Asphaltmischwerk im letzten Jahr, gab es und gibt es einen regelmäßigen Austausch der beiden Bürgerlisten. Das ist schon in der Tatsache begründet, dass die beiden Bürgerlisten eine große Übereinstimmung darin haben, wie Kommunalpolitik vor Ort heute parteipolitisch unabhängig im Sinne der Bürger und Bürgerinnen gestaltet werden sollte.

Uwe Eilers

Vorsitzender der BLB